Mord am Münsterplatz

Im Münster zu Konstanz, in der Sakristei,  wird der tote Mesner gefunden.

Kriminalhauptkommissar Emeran Schächtle der neue Leiter des Dezernats für Tötungsdelikte

bei der Kripo Konstanz, übernimmt den Fall. Bei der Besichtigung des Tatorts holt ihn seine

Vergangenheit ein. Schächtle der psychisch noch immer an den Folgen eines tragischen tödlichen

Unfalls bei Ermittlungen zu kämpfen hat, erleidet einen Schwächeanfall. Seine Kollegen beginnen daraufhin, an der Dienstfähigkeit des Kommissars zu zweifeln...

Dann geschieht ein weiterer Mord. Auf dem Münsterplatz  liegt ein fast zur Unkenntlichkeit entstellter Toter. Die Ermittlungen ergeben, dass er vom Münsterturm gestoßen wurde.

Als Schächtle beinahe aufgeben will, weil er zwar Verdächtige festnehmen kann, sie aber Mangels

Beweisen wieder freilassen muss, da bekommt er auf seinem Handy ein Video,das seine Tochter in

der Gewalt des Mörders zeigt...

Das ist die Spur, die den Kommissar und sein Team zum Täter führt.  


Titelbild: C travelida

Umschlaggestaltung: Oertel + Spörerverlag

Reutlingen


Impressions